Deine Work-Life-Balance finden, egal wie viel du arbeitest?

Auch du kannst deine Work-Life-Balance finden, trotz deiner Arbeitszeit

Bist du zufrieden mit deiner Work-Life-Balance?

Falls nicht, dann geht es dir wie 87 % der Frauen, die ich letzte Woche auf Instagram befragt habe.

Auch ich war jahrelang unzufrieden damit und permanent auf der Suche, wie ich eine bessere Work-Life-Balance finden kann.

Ich habe sogar mehrfach den Job deswegen gewechselt. Heute weiß ich, dass das unnötig war. Denn das Rezept für ein gutes Gleichgewicht liegt NICHT dort, wo es die meisten vermuten.

Wenn du auch glaubst, dass du deine Arbeitszeit reduzieren musst, oder sogar den Job wechseln musst, für eine gute Work-Life-Balance …

Dann lies erst diesen Artikel, bevor du dich entscheidest!

Work-Life-Balance finden – Wonach suchst du denn?

Die Balance zwischen Work, deiner Arbeit und Life, deinem Leben finden. Kann doch nicht so schwer sein, oder?

Aber nach welcher Art von Gleichgewicht sucht man bei der „Work-Life-Balance“ eigentlich?

Geht es um ein Gleichgewicht der Zeit? Der Arbeitszeit und Freizeit? Nun, dass du als durchschnittliche Angestellte jeden Tag mehr Arbeitszeit, als Freizeit hast, darüber brauchen wir wohl nicht zu sprechen. Und von zusätzlicher Care-Arbeit wollen wir erst gar nicht anfangen.

Also um ein Zeit-Gleichgewicht kann es schon mal nicht gehen, oder?

Was viele denken, wie Work-Life-Balance aussieht

Ein strahlendes Beispiel für Work-Life-Balance?

Bei einer großen deutschen Online-Coaching-Plattform für Persönlichkeitsentwicklung habe ich eine Beschreibung für einen beispielhaften Tag mit einer guten Work Life Balance gefunden. Genau so hatte ich mir das ja früher auch immer vorgestellt:

“Du triffst dich mit deinen Freunden, ihr verbringt einen schönen, geselligen Abend zusammen und du kommst zeitig genug nach Hause, um nicht zu spät im Bett zu landen. Du kochst dir noch etwas Leckeres und tust etwas nur für dich. Du nimmst zum Beispiel ein entspannendes Bad, liest in deinem Lieblingsbuch, schreibst in dein Journal oder schaust eine Folge deiner Lieblingsserie. Dann legst du dich zufrieden ins Bett und bekommst genug Schlaf, um ausgeruht in den neuen Tag zu starten.”

Sorry, aber jetzt mal ehrlich: In welcher Welt ist das die Realität?

Versteh mich richtig, ich finde diese Coaching-Plattform an sich super. Und diesen Beispiel-Tag, den wünschen wir uns doch alle in einer perfekten Welt.

Wie viele von 365 Tagen im Jahr sehen so aus? Selbst wenn du dich richtig doll bemühst? Ich würde tippen: 5? Wenn es viel ist, vielleicht 20?

Es sind diese Märchen-Vorbilder, die dich glauben lassen könnten, dass du niemals eine gute Work-Life-Balance finden kannst.

Für gute Work-Life-Balance: Darfst du deinen Job noch lieben?

Arbeit und Freizeit sind zwei verschiedene Bereiche. Sie in Balance zu bringen bedeutet wohl eher, jedem Bereich die passende Aufmerksamkeit zu schenken.

Aber wenn du für deine Arbeit brennst und 100 % geben WILLST: Ist das so schlecht?

Soll man nicht etwas finden, was man liebt und dafür alles geben? (Und wenn der Jahresabschluss ansteht auch mal 120 %?)

Darfst du nach Feierabend gar nicht mehr an die Arbeit denken? Geht das denn? Und willst du das überhaupt?

Es gibt doch diesen Spruch: “Wähle einen Beruf, den du liebst und du brauchst keinen Tag mehr zu arbeiten.“ Ja, der ist etwas abgedroschen – aber deswegen total falsch?

Vielleicht gehts dir ja wie mir:

Ich finde es schön, privat und auch bei der Arbeit erfüllt zu sein. Glück und Zufriedenheit im Job zu finden. Ich finde es schön, erfolgreich zu sein! Und ich gebe gerne viel für meine Arbeit.

Was, wenn du keine Work-Life-Balance findest?

Puh, wenn die Arbeit richtig gut ist: Brauchst du überhaupt eine Work-Life-Balance?

Oh ja! Denn zweifellos lauern Stress, Erschöpfung, Gereiztheit, nicht abschalten können, schlecht schlafen … bis hin zum Burnout.

Ohne gutes Gleichgewicht brennst du aus, selbst wenn du deinen Job liebst. Auch Selbstständige, die sich ihre Arbeit ausgesucht haben, sind oft auf der Suche nach einer guten Work-Life-Balance. (Gerade Selbstständige)

Was ist also das Rezept, um deine Work-Life-Balance zu finden?

Die üblichen Ratschläge, wie: Homeoffice nutzen, flexible Arbeitszeiten pflegen, klare Trennung von Arbeit und Privatleben, mehr Entspannung im Feierabend hast du schon probiert? Bringt dir aber nichts?

Das verstehe ich gut: Hat mir auch nichts gebracht.

Denn dein Ansatzpunkt liegt wahrscheinlich ganz woanders …

Du liebst ja deine Arbeit, oder? Du brennst für sie. Du weißt, sie ist meistens sinnvoll.

Und deshalb bist du auch eine Leistungsträgerin: Weil du es GERNE machst.

Du wirst gelobt, weil du einfach gut bist in dem, was du tust. Jedes Mal, wenn du viel gibst, bekommst du viel zurück. Eine Bestätigung, dass du auf dem richtigen Weg bist.

Klarer Fall: Von etwas, das so süß schmeckt, wie Anerkennung und Lob kann man nie genug bekommen.

Es ist ein bisschen wie beim Pawlowschen Hund. Der, wenn die Glocke klingelt, schon anfängt zu speicheln, obwohl das Futter noch gar nicht in Sicht ist.

Das Lob, die Bestätigung, die Anerkennung: Das ist dein Arbeits-Ich.

Aber was ist mit deinem Freizeit-Ich? Wo bekommt das seine Leckerchen?

Welche befriedigenden, bestätigenden Momente hast du abseits deiner Arbeit? Sind diese Zucker-Momente genauso süß, wie deine Arbeit?

Und wenn’s mal nicht so gut läuft im Job …

Wenn vieles liegen geblieben ist und dein Chef deine Leistung gerade nicht im Fokus hat (Weil du ja eh immer alles wuppst)

Reichen deine privaten Zucker-Momente aus? Reichen sie dir so, dass du weißt: Du bist gut? Du bist genug? Du bist wertvoll?

Woran du eine gute Work-Life-Balance erkennst

Wie sehr lebst du dein Arbeits-Ich und wie sehr dein Freizeit-Ich?

Work-Life-Balance ist von außen nicht zu erkennen. Nur, wenn sie fehlt, kann man es sehen. Eine gute Work-Life-Balance spürst du in dir.

Wenn du ganz ehrlich zu dir bist, dann merkst du genau, wo du im Leben deine Zucker-Momente findest. Das darf natürlich auf der Arbeit sein. Sehr gerne sogar. Denn an dem abgedroschenen Spruch ist was dran.

Und wenn du deine Zucker-Momente mehr und mehr AUCH in deiner Freizeit findest, dann musst du nicht unbewusst an deiner Arbeit kleben. Dann erfüllst du deine Bedürfnisse nach Anerkennung, ganz unabhängig von deinem Job. Dann kannst du auch viel arbeiten und trotzdem eine gesunde Work-Life-Balance haben.

Pflege deine privaten Zucker-Momente, um deine Work-Life-Balance zu finden

Ganz egal, ob dein Tag auf der Arbeit raketenstark oder unterirdisch war. Ob du 5 oder 12 Stunden gearbeitet hast.

Mit genügend Fokus auf deine privaten Zucker-Momente kannst die Arbeit einfach Arbeit sein lassen.

Und bist mit ganzem Herzen bei deinem Feierabend. Work-Life-Balance eben.

Du möchtest noch mehr über Work-Life-Balance und Abschalten im Feierabend erfahren?
Dann trag für meinen Yoga-Letter ein. Dann wirst du zum nächsten Start 2023 als erste unverbindlich informiert. Und du sicherst dir den besten Preis!

Kurse verkaufen Ebook small

E-Book: 19 Wege, mehr Kurse auf Instagram zu verkaufen – ohne aufdringliche Spam-Taktiken

Abonniere meinen Love to Sell-Letter und erhalte mein E-Book für mehr Sales.

Das hat funktioniert – Schau jetzt in deinen Posteingang und bestätige deine E-Mail-Adresse.